Eilmeldung

Eilmeldung

Venezuela: Opposition reicht Klage gegen Wahlergebnis ein

Sie lesen gerade:

Venezuela: Opposition reicht Klage gegen Wahlergebnis ein

Schriftgrösse Aa Aa

Die venezolanische Opposition wird das Ergebnis der Präsidentschaftswahl juristisch anfechten. Man werde eine Klage beim obersten Gericht des Landes einreichen, erklärte Henrique Capriles. Dieses sei jedoch befangen, deshalb rechne er damit, dass sich bald die internationale Gemeinschaft mit dem Fall beschäftigen werden, sagte der Oppositionsführer.

“Wir sind nicht mit der Erhöhung des Mindestlohns einverstanden”, so ein Capriles-Anhänger. “Und wir fordern ein Ende der Schikanierung von Arbeitnehmern und Gewerkschaftlern durch die Regierung, bloß weil wir protestieren und unsere Forderungen zum Ausdruck bringen.”

Capriles erhielt bei den Wahlen im April offiziellen Angaben zufolge 1,49 Prozent Stimmen weniger als der mittlerweile vereidigte neue Staatschef Nicolás Maduro.

“Sie sehen eine Arbeiterin vor sich, die stolz auf das ist, was Hugo Chávez geleistet hat. Durch unseren neuen Präsidenten regiert er weiter”, sagt eine Maduro-Unterstützerin.

Bei Kundgebungen am 1. Mai gingen in dem lateinamerikanischen Land sowohl Regierungsanhänger als auch Oppositionelle auf die Straße.