Eilmeldung

Eilmeldung

Barack Obama zu Besuch in Mexiko

Sie lesen gerade:

Barack Obama zu Besuch in Mexiko

Schriftgrösse Aa Aa

Barack Obama ist zu Besuch in Mexiko: Dort trifft der Präsident der USA seinen Kollegen Enrique Peña Nieto. Es geht zwischen beiden Ländern immer um Wirtschaftsfragen, den Kampf gegen den Drogenhandel und natürlich die Einwanderung aus oder über Mexiko in die USA.

Die Grenze zwischen beiden Ländern sei so sicher wie seit Jahren nicht mehr, sagt Obama aber. Die Versuche, illegal in die USA zu gelangen, seien fast auf einem Tiefststand seit Jahrzehnten. Und die legale Einwanderung mache beide Länder stärker, reicher und wettbewerbsfähiger.

Am Rande des Besuchs demonstrierten vor der amerikanischen Botschaft Mexikaner, die aus den USA ausgewiesen worden sind – unter ihnen auch Mütter mit Kindern. Die Demonstranten verlangten vom großen Nachbarn eine großzügigere Einwanderungspolitik.

Beide Länder vereinbarten eine weitere Zusammenarbeit in Wirtschaft und Bildung. Eine Kommission unter US-Vizepräsident Joe Biden soll die Verflechtung der beiden Volkswirtschaften vorantreiben. Obama und Peña Nieto wollen zudem ein Bildungsforum, das den Austausch zwischen Universitäten und Forschungsinstituten fördern soll.

Obama reist heute weiter nach Costa Rica, zum Gipfeltreffen der mittelamerikanischen Staaten.