Eilmeldung

Eilmeldung

Belgien: Großes Geld, große Versuchung

Sie lesen gerade:

Belgien: Großes Geld, große Versuchung

Schriftgrösse Aa Aa

Was würden SIE tun, wenn plötzlich eine Millionen Euro in kleinen Scheinen um Sie herumflattern?

In der belgischen Kleinstadt Zedelgem, nahe Brügge, war am letzten Wochenende genau das
der Fall. Diebe hatten bei einem Einbruch einen gut gefüllten Safe entwendet. Die Polizei war jedoch sofort zur Stelle und nahm die Verfolgung der Räuber auf.
Patrick Arnou, Bürgermeister von Zedelgem erklärt:
“Die Diebe warfen ihre Beute, den Tresor, auf die Straße, um die Polizei zu stoppen. Dabei brach der Safe auf und das Geld flog überall herum!”

Eine Versuchung, die für die Einwohner des Ortes offenbar zu groß war. Sie eilten zahlreich herbei und stopften sich die Taschen mit Geld voll. Darauf appellierte die Polizei an das schlechte Gewissen der Bürger und forderte sie auf, die Scheine in eine Metall-Box am Rathaus einzuwerfen. Doch auch die wurde kurzerhand geklaut. Im Ort ist der Coup nun das Stadtgespräch: Wäre man selbst ehrlicher geblieben?

Emely Derous (Anwohnerin) meint:’‘Wir haben uns hier einen Spaß daraus gemacht, uns auszumalen, wie wir uns die Taschen voller Geld gestopft hätten. Wahrscheinlich hätte ich genauso gehandelt. So sind doch die Menschen!”