Eilmeldung

Eilmeldung

"Into Darkness" Star Trek kämpft sich erstmals in 3D durchs All

Sie lesen gerade:

"Into Darkness" Star Trek kämpft sich erstmals in 3D durchs All

Schriftgrösse Aa Aa

Der erste “Star Trek”-Film in 3D läuft derzeit in den Kinos dieser Welt an. Into Darkness heißt er und ist bereits der zwölfte Kinofilm der Reihe.

London als Ort der Premiere passte ganz gut, denn hier beginnt der Film mit einem Terroranschlag gegen die Starfleet-Organisation. Verantwortlich ist Ex-Flottenmitglied John Harrison, dargestellt von Benedict Cumberbatch.

Die ersten Kritiken lobten die zweite Star-Trek-Arbeit von Regisseur J.J. Abrams. Einen dritten Film der Reihe wird er wohl nicht mehr machen, heißt es, obschon er sich auch nicht ganz raushalten würde.

Abrams: “Wenn sie einen dritten Film machen wollen, wären wir sicher als Produzenten beteiligt, das hängt von der Zeitplanung an und dergleichen. Aber nichts würde mehr Spaß machen, als noch einmal mit dieser Gruppe zusammenzuarbeiten, sie sind toll.”

Auch Chris Pine, der Captain Kirk gibt, sagt, er wäre bei einem weiteren Star Trek Abenteuer für die Kinos dabei.

In die deutschsprachigen Kinos kommt Star Trek Into Darkness am 9. Mai.