Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien-Konflikt: Israel bestätigt Luftangriff

Sie lesen gerade:

Syrien-Konflikt: Israel bestätigt Luftangriff

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Luftwaffe hat einen Waffentransport in Syrien attackiert. Die Kampfjets zielten demnach auf eine Ladung moderner Raketen, die für die Hisbollah im Libanon bestimmt war. Den syrischen Luftraum sollen sie dabei nicht verletzt haben. Medienberichten zufolge hat Israel den Angriff inzwischen bestätigt. Das Sicherheitskabinett soll ihn in der Nacht zu Freitag abgesegnet haben.

Der genaue Ort ist bislang nicht bekannt. Die Waffenlieferung hätte das Kräfteverhältnis in der Region verändert, hieß es. Israel befürchtet vor allem, die Hisbollah könne von Syrien aus an chemische Waffen gelangen. Die Schiitenmiliz hat dem Assad-Regime diese Woche ihre mögliche Unterstützung im syrischen Bürgerkrieg zugesagt. Im Westen Syriens sollen Regierungstruppen gestern erneut ein Massaker an Zivilisten verübt haben..

US-Präsident Barack Obama hat den Einsatz von US-Bodentruppen in Syrien so gut wie ausgeschlossen.

“Ich sehe derzeit kein Szenario, in dem Bodentruppen, amerikanische Bodentruppen in Syrien nicht nur gut für Amerika, sondern auch für Syrien wären. Und die Politiker in der Region, die er konsultiere, sehen das ebenso”, sagte Obama am Freitag bei seinem Besuch in Costa Rica.

Zwar halte er sich als Oberster Befehlshaber grundsätzlich alle Optionen offen, dennoch sei für ihn ein Bodeneinsatz im Moment nicht vorstellbar, sagte der US-Präsident.