Eilmeldung

Eilmeldung

Bangladesch: Mehr als 600 Tote

Sie lesen gerade:

Bangladesch: Mehr als 600 Tote

Schriftgrösse Aa Aa

In Bangladesch ist die Zahl der Toten nach dem
Einsturz eines achtstöckigen Fabrikgebäudes auf über 600 angestiegen.

Die Rettungskräfte bergen nach wie vor Leichen aus den Trümmern. Mehrere tausend Menschen wurden bei dem Unglück verletzt. Es wird befürchtet, dass noch Hunderte Menschen unter den schweren Betonteilen liegen.

Ein Rettungshelfer:“Von den Toten, die wir in den letzten Minuten hier bergen konnten, haben wir allein drei anhand ihrer Handys oder Personalausweise identifiziert.”

Die Rettungsarbeiten an der Unglücksstelle in einem Vorort der Hauptstadt Dhaka dauerten auch die zweite Woche nach dem Unglück weiter an.

Inzwischen sagte der Architekt des Gebäudes aus, es sei ursprünglich als 5-stöckiger Bürokomplex geplant gewesen. Tatsächlich habe man es aber auf neun Etagen, vollbepackt mit schweren Maschinen aufgestockt. Dazu sei die Statik nicht jedoch nicht ausgelegt gewesen.

Noch immer vermissen die Angehörigen mehr als 700 Menschen, die in dem Gebäude beschäftigt waren.