Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kenia verurteilt zwei Iraner als Terroristen


Kenia

Kenia verurteilt zwei Iraner als Terroristen

In Kenia sind zwei Iraner wegen der Planung von Terroranschlägen zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Dies entschied ein Gericht in Nairobi. Die Angeklagten waren bereits am Donnerstag der Verschwörung sowie des Besitzes von Sprengstoff für schuldig befunden worden.

Die Verurteilten sind der Staatsanwaltschaft zufolge Mitglieder einer Eliteeinheit der iranischen Revolutionsgarden. Die Verteidigung weist das zurück:“Das ist ein Fehlurteil! Hier wurde das Recht gebeugt. Wir gehen in Berufung!”

Die beiden Männer waren im Juni 2012 festgenommen worden. Die Iraner sollen Anschläge auf britische, amerikanische, israelische und saudi-arabische Ziele in Kenia geplant haben.

Die Verurteilten hatten nach den Worten von Richter Kaire Waweru Kiare die Absicht, zahlreiche Menschen zu töten und Chaos auszulösen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Terrorprozess gegen "Nationalsozialistischen Untergrund" begonnen