Eilmeldung

Eilmeldung

Terrorprozess gegen "Nationalsozialistischen Untergrund" begonnen

Sie lesen gerade:

Terrorprozess gegen "Nationalsozialistischen Untergrund" begonnen

Schriftgrösse Aa Aa

Vor dem Oberlandesgericht München hat 13 Jahre nach dem ersten Mord der Prozess um die Terrorgruppe “Nationalsozialistischer Untergrund” (NSU) begonnen. Hauptangeklagte ist die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe. Zudem stehen vier mutmaßliche Helfer der Terrorgruppe vor Gericht. Es ist einer der bedeutendsten Prozesse in der Geschichte der Bundesrepublik.

Die Terrorzelle soll zwischen 2000 und 2007 acht türkischstämmige
und einen griechischstämmigen Kleinunternehmer sowie eine deutsche Polizistin kaltblütig ermordet haben. Zudem wird der NSU für zwei Bombenanschläge und etliche Banküberfälle verantwortlich gemacht. Erst Ende 2011 flog die Bande auf.

Vor dem Gericht demonstrierten Angehörige der türkischen Gemeinde in Deutschland. Auch fünf
Abgeordnete aus der Türkei kamen nach München, um den Prozess zu beobachten. Der Zentralrat der Muslime hofft, dass durch den Prozess ein Ruck durch Deutschland geht.

Das Verfahren begann mit fast halbstündiger Verspätung wegen eines Befangenheitsantrages gegen den Vorsitzenden Richter und wurde wenig später unterbrochen.