Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder Blauhelme auf den Golanhöhen verschleppt

Sie lesen gerade:

Wieder Blauhelme auf den Golanhöhen verschleppt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Blauhelme in Syrien sind erneut zwischen die Fronten des Bürgerkriegs geraten. Eine Rebellengruppe hat vier UN-Beobachter aus den Philippinen verschleppt, angeblich zu ihrer eigenen Sicherheit. Die Blauhelme wurden während einer Patrouille in der Waffenstillstandszone zwischen Syrien und Israel entführt. Die Vereinten Nationen bemühen sich um ihre Freilassung.

Die UN-Friedenstruppe überwacht die Waffenstillstandslinie von 1974. Israel hatte im Sechstagekrieg 1967 einen Teil der
syrischen Golanhöhen besetzt.

Bereits vor zwei Monaten hatten syrische Rebellen in dem Gebiet 21 philippinische Blauhelme als Geiseln genommen, diese aber nach einigen Tagen unversehrt wieder freigelassen. Nach dem Vorfall schickten die Vereinten Nationen zusätzliche gepanzerte Transporter, Krankenwagen und andere Ausrüstung.