Eilmeldung

Eilmeldung

Die Queen tritt kürzer

Sie lesen gerade:

Die Queen tritt kürzer

Schriftgrösse Aa Aa

Königin Elisabeth II. hat das britische Parlament eröffnet. Die Queen hielt im Oberhaus die sogenannte Thronrede und gab dabei das Regierungsprogramm für das kommende Jahr bekannt. Die Rede wurde nicht von der Monarchin verfasst, sondern von der Regierung.

Ihr Sohn Prinz Charles hatte zuletzt vor 17 Jahren an der Zeremonie teilgenommen. Heute kam er in Begleitung seiner Ehefrau Camilla. Beobachtern zufolge deutet das darauf hin, dass die Queen in Zukunft kürzer treten will.

In ihrer Rede ging sie auch auf die Einwanderungspolitik ein: “Meine Regierung will das britische Einwanderungssytem reformieren. Ein Gesetz soll dafür sorgen, dass dieses Land Menschen anzieht, die ihren Beitrag leisten und jene abschreckt, die das nicht tun.”

Die britische Königin trug die Rede wie gewohnt in einem neutralen Ton vor, sie gab nicht zu erkennen, ob sie die politischen Maßnahmen befürwortet oder nicht. Die Queen hat ihre Pflicht getan, für das Parlament beginnt nun die eigentliche Arbeit. Über den Inhalt der Thronrede wird in den kommenden fünf Tagen im Unterhaus debattiert.