Eilmeldung

Eilmeldung

Reich, reicher, New York

Sie lesen gerade:

Reich, reicher, New York

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Reichen kann Deutschland noch mithalten. Die Superreichen leben woanders.

Die Stadt der dicksten Fische heißt New York – hier wohnen 70 Dollar-Milliardäre, oder haben da wenigstens einen ihrer Wohnsitze. Die Zahlen hat das britische Beratungsunternehmen WealthInsight ermittelt.

In London sind mehr als 4.000 Multimillionäre unter sich – zu diesem Club zählt man ab 30 Dollarmillionen.

In Tokio tummeln sich dann schon mehr als 460.000 Millionäre – jeder 20. Einwohner. Mehr als 100.000 Millionäre gibt es in zwanzig Städten rund um den Globus – auch in München und Frankfurt.

Die Superreichen zählen dagegen nach Dutzenden, nach New York (70) kommen Moskau (64), London (54) und Hong Kong (40).

Etwas einsam wird es um die russischen Milliardäre in Moskau – bei den Multimillionären stockt der Oligarchen-Nachwuchs.

Gleichzeitig ist Chinas demokratisch -marktwirtschaftlichem Aushängeschild Hong Kong die sogenannte Volksrepublik mit ihren wachsenden Superreichen-Kolonien auf den Fersen: Peking (29) und die Metropolen Shanghai (23), Shenzhen (19) und Guangzhou (12).

Die USA haben nur noch eine Superreichen- Kommune mehr unter den ersten 20.