Eilmeldung

Eilmeldung

Libanons Hisbollah kündigt Waffenlieferungen aus Syrien an

Sie lesen gerade:

Libanons Hisbollah kündigt Waffenlieferungen aus Syrien an

Schriftgrösse Aa Aa

Die libanesische Hisbollahbewegung gibt sich gegenüber Israel zuversichtlich: Ihr Anführer Hassan Nasrallah kündigt weitere Waffenlieferungen aus Syrien an. Die Hisbollah ist einer der wenigen Freunde der syrischen Machthaber.

Man sei bereit, hochentwickelte Waffen zu bekommen, sagt Nasrallah, der aus Sicherheitsgründen per Videoschalte zu seinen Anhängern in Beirut spricht; auch Waffen, die das Kräftegleichgewicht zerstören würden. Man sei auch fähig, diese Waffen zu schützen.

Gleich zweimal am Wochenende hatte Israel Ziele in Syrien aus der Luft angegriffen.
Offiziell äußert sich Israel dazu nicht; nach inoffiziellen Angaben galten diese Angriffe aber Raketenlieferungen aus Iran, die für die Hisbollah bestimmt gewesen sein sollen.

Syrien hat auf diese Angriffe nicht reagiert. Nur für den nächsten derartigen Fall droht Syrien jetzt – so Vizeaußenminister Faisal Mokdad – mit sofortiger und “schmerzhafter” Vergeltung. Syrien werde nicht zulassen, dass sich so etwas wiederhole.