Eilmeldung

Eilmeldung

Bollywood-Romanze auf dem Trafalgar Square

Sie lesen gerade:

Bollywood-Romanze auf dem Trafalgar Square

Schriftgrösse Aa Aa

Tänzer statt Tauben, ein ungewohnter Anblick auf dem Trafalgar Square. Der berühmte Londoner Platz ist einer der Drehorte der Bollywood-Produktion “Anntar” mit den indischen Filmstars Sumeet Raghavan und Tanisha Mukherjee.
Raghavan spielt einen Mann namens Addhi, der mit einem Stipendium aus Indien nach London kommt und vor dem Dilemma steht: Bleiben oder gehen? Denn er hat sich in Thareni verliebt, dargestellt von Tanisha Mukherjee.
“Der Film zeigt einen Lebensausschnitt, nimmt den Zuschauer mit auf die Reise und zeigt, wie die beiden Helden ins Erwachsenenalter eintreten”, erklärt die Schauspielerin Tanisha Mukherjee.

Die Traumfabrik Bollywood feiert 2013 ihren hundertsten Geburtstag. Grell, bunt und kitschig lautet das Geheimrezept, auch beim Dreh auf dem Trafalgar Square bestätigt die Hauptdarstellerin. “Der Erfolg lässt sich vielleicht damit erklären, dass wir uns mit Menschen und ihren Gefühlen befassen. Alle Geschichten drehen sich um Familien und Menschen, und daran ändert sich eigentlich nichts. Das sind universelle Werte, mit denen jeder etwas anfangen kann: Familie, Musik, Spaß und Freude. Es ist ein erfrischendes Kino, das sich nicht verändert. Menschen überall auf der Welt wollen es sehen.

Nach dem Londonabstecher geht wieder zurück nach Indien für den Abschluss der Dreharbeiten.

Szenenwechsel, von Europa nach Südafrika. Dort dreht der dänische Dogma-Mitbegründer Kristian Levring seinen jüngsten Streifen “The Salvation”. Ein waschechter Western mit skandinavischen Wurzeln und internationaler Besetzung. Eine ziemlich abenteuerliche Mischung, oder? Kristian Levring sieht das Ganze gelassen. “Wenn man ein dänisches Drehbuch an ausländische Schauspieler und Produzenten sendet, ist man auf Wohlwollen gewiesen, das kann viele Jahre dauern”

Der Western handelt von einem Siedler, der den Mord an seiner Familie rächen will und sich mit einer Gangsterbande anlegt. Mads Mikkelsen, Eva Green, Ex-Fußball Star Eric Cantona und Jeffrey Dean Morgan gehören unter anderem zum Cast. Letzterer möchte nach dieser positiven Erfahrung am Liebsten nur noch mit dänischen Drehteams, Produzenten und Regisseuren arbeiten, so gut sei das gelaufen.

Acht Wochen soll der Dreh in der Nähe von Johannesburg dauern. Der dänische Western auf südafrikanischem Boden wird voraussichtlich im Herbst 2014 in die Kinos kommen.