Eilmeldung

Eilmeldung

Cyber-Bankräuber gefasst

Sie lesen gerade:

Cyber-Bankräuber gefasst

Schriftgrösse Aa Aa

Es war die Art von Verbrechen, die das Zeug zum ganz großen Kino hat. Umgerechnet 34 Millionen Euro hatte eine Internet-Verbrecherbande erbeutet. Jetzt hat die New Yorker Polizei sieben der acht mutmaßlichen Haupttäter festgenommen. Der achte wurde vor wenigen Tagen in der Dominikanischen Republik ermordet. Nach Angaben der New Yorker Staatsanwaltschaft hackte die Bande zunächst zwei Banken im Nahen Osten. Eine davon ist die RAK-Bank der Vereinten Arabischen Emirate. Mit gefälschten Prepaid-Karten ging es dann auf einen global angelegten Beutezug. Am 19. Februar dieses Jahres räumten die Hacker und ihre Helfer binnen zehn Stunden Geldautomaten in 27 Ländern leer. 36.000 mal hoben sie Geld ab. Die Festgenommenen – sie stammen alle audem US-Bundesstaat New York – bildeten laut Staatsanwaltschaft die New Yorker Zelle einer internationalen kriminellen Organisation, deren Anführer sich außerhalb der USA aufhalten sollen. Die Anwälte wollten jedoch wegen der laufenden Ermittlungen hierzu keine genauen Angaben machen.