Eilmeldung

Eilmeldung

Silvio Berlusconi prangert italienische Justiz an

Sie lesen gerade:

Silvio Berlusconi prangert italienische Justiz an

Schriftgrösse Aa Aa

In Brescia haben Tausende Italiener Straffreiheit für den früheren Regierungschef Silvio Berlusconi gefordert. Die Stadt in Norditalien ist eine Hochburg der Partei Volk der Freiheit. Auf der Veranstaltung prangerte Berlusconi die Justiz im Land an. Ein Berufungsgericht hatte erst wenige Tage zuvor eine Gefängnisstrafe gegen ihn bestätigt – eins von mehreren Verfahren gegen den umstrittenen Politiker.

Die italienische Justiz garantiere nicht die Unparteilichkeit der Richter. Oft würden Rechte und Freiheiten der italienischen Bürger verletzt. Das beeinträchtige auch das Leben eines Politikers. Man wolle ihn aus dem Weg räumen, erklärte Berlusconi.

Polizisten sicherten die Veranstaltung ab, auf der ein Italiener verletzt wurde. Gleichzeitig versammelten sich auch Anhänger der Protestbewegung Fünf Sterne in Brescia.

Zwar hat Berlusconi keinen Ministerposten in der neuen Regierung unter Enrico Letta. Doch könnte er sie in eine tiefe Krise stürzen, sollte er die große Koalition mit seiner Partei Volk der Freiheit nicht mehr unterstützen.