Eilmeldung

Eilmeldung

Zweifacher Ex-Premier erringt einfache Mehrheit bei Parlamentswahl in Pakistan

Sie lesen gerade:

Zweifacher Ex-Premier erringt einfache Mehrheit bei Parlamentswahl in Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der historischen Parlamentswahl in Pakistan hat die Muslim-Liga von Ex-Premierminister Nawaz Scharif den Wahlsieg so gut wie sicher: In 125 der 270 Wahlkreisen lag die bürgerliche PML-N zuletzt klar vorn. Scharif erklärte sich noch in der Wahlnacht zum Sieger und hofft nun auf eine absolute Mehrheit. In den 90er Jahren war er bereits zweimal Premierminister Pakistans, bald könnte er die Atommacht zum dritten Mal regieren. Die bisher regierende Volkspartei PPP wurde von den Wählern abgestraft. Sie kam nur noch auf den dritten Rang, noch hinter der Partei der Kricket-Legende Imran Khan, die in 34 Wahlkreisen gewann. Jetzt sei es an den Siegern ihre Verprechen einzulösen, und Frieden und Wohlstand zu ermöglichen erklärte ein Passant in Lahore. Er glaube nicht, dass die großen Hoffnungen sich erfüllen würden, merkte ein anderer in Karachi an. Zum ersten Mal seit der Unabhängigkeit Pakistans übergibt eine zivile Regierung die Macht an demokratisch gewählte Nachfolger. Die pakistanischen Taliban hatten versucht, das zu verhindern und zahlreiche tödliche Anschläge verübt. Trotzdem lag die Wahlbeteiligung mit knapp 60 Prozent deutlich höher als ber der vorherigen Wahl.