Eilmeldung

Eilmeldung

Erdoğan warnt vor Verwicklung in syrischen Bürgerkrieg

Sie lesen gerade:

Erdoğan warnt vor Verwicklung in syrischen Bürgerkrieg

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Sprengstoffanschlag in der türkischen Grenzstadt Reyhanli haben mehrere hundert Menschen den Rücktritt der Regierung gefordert. Die Demonstranten zogen durch das Stadtzentrum. Bei der Explosion von zwei Autobomben waren am Samstag fast 50 Menschen getötet und Dutzende verletzt worden.

Über den Urheber der Anschläge herrscht Unklarheit: “Wir wissen nicht, warum das passiert? Geschieht es wegen Syrien? Unsere Brüder wurden getötet und begraben”, klagt ein Demonstrant.

Für den türkischen Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan steckt Syrien hinter den Anschlägen. Allerdings warnte Erdoğan vor einer Verwicklung in den syrischen Bürgerkrieg: “Es wird spekuliert über eine Provokation durch Flüchtlinge. Aber es gibt keine Verbindung zwischen der syrischen Opposition und diesen Anschlägen”, erklärte Erdoğan.

Am Sonntag wurden neun Angehörige von zwei linksextremistischen Gruppen festgenommenen. Sie sollen den Anschlag mit Unterstützung des syrischen Geheimdienstes verübt haben. Die syrische Regierung wies die Vorwürfe zurück.