Eilmeldung

Eilmeldung

Mahlzeit! UNO empfiehlt Insekten als ideales Nahrungsmittel

Sie lesen gerade:

Mahlzeit! UNO empfiehlt Insekten als ideales Nahrungsmittel

Schriftgrösse Aa Aa

Käfer, Raupen, Heuschrecken und Libellen empfiehlt die Welternährungsorganisation FAO als Nahrungsmittel. Sie seien nicht nur schmackhaft, sondern hätten einen hohen Nährwert, belasteten die Umwelt weniger als die Viehzucht und sorgten in vielen Regionen für Arbeitsplätze. Für mehr als zwei Milliarden Menschen vor allem in Asien und Afrika sind sie Teil ihrer täglichen Nahrung.

“Insekten sind äußerst nahrhaft, haben einen hohen Gehalt an Proteinen, Mineralien und Fetten. Sie sind also sehr wichtig für Menschen in vielen Entwicklungsländern in Asien, Afrika, Lateinamerika. Und sie spielen schon eine wichtige Rolle in der Nahrungsmittelversorgung, weil mehr als zwei Milliarden Menschen, also mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung sie essen”, schildert FAO-Direktorin Eva Müller die Vorzüge der Insekten.

Noch werden Insekten gesammelt, doch in Thailand züchten bereits tausende Farmer Insekten. Auch in Laos und in Vietnam gibt es immer mehr Insektenfarmen. Auch wenn Insekten vorallem in Entwicklungsländern auf der Speisekarte stehen, gibt es in den Metropolen der westlichen Welt bereits erste Restaurants, die sich auf Insekten spezialisieren.

Weiterführender Link

FAO: Forest products critical to fight hunger – including insects (englisch, mit Video)