Eilmeldung

Eilmeldung

Titel da, Trainer weg: ManU feiert sich in neue Ära

Sie lesen gerade:

Titel da, Trainer weg: ManU feiert sich in neue Ära

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer Parade haben tausende Manchester-United-Fans den Sieg ihres Klubs gegen Swansea City und damit seinen Premier-League-Titel gefeiert.
Nicht zuletzt erwiesen sie Trainer-Ikone Sir Alex Ferguson die Ehre, der nach 26 Jahren im Verein seinen Posten aufgibt und sich zur Ruhe setzt. Der sichtlich gerührte 71-Jährige verabschiedete sich mit einer bewegenden Ansprache.
Unfassbare 48 Titel hat Ferguson in seiner einzigartigen Trainer-Karriere geholt, allein 13 Mal wurde der Schotte mit ManUnited englischer Meister. Zweimal gewann er mit dem Verein die Champions League. Am 19. Mai wird er zum letzten Mal auf der Bank in der Premier League Platz nehmen
Gänzlich abtreten wird Ferguson aber nicht. Er übernimmt demnächst einen Aufsichtsratposten und wird als Botschafter des Klubs tätig sein.