Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste gegen geplante Raffinerie in China

Sie lesen gerade:

Proteste gegen geplante Raffinerie in China

Schriftgrösse Aa Aa

Hunderte Menschen sind im Südwesten Chinas auf die Straße gegangen, um gegen den Bau einer Chemieanlage zu protestieren – bereits zum zweiten Mal in diesem Monat.

In dem Werk soll auch eine Chemikalie hergestellt werden, die für Polyesterstoffe und Verpackungen gebraucht wird, die aber gesundheitsschädlich ist.

Zahlreiche Polizisten waren bei der Demonstration im Einsatz. Unbestätigten Berichten zu Folge wurden auch Aktivisten festgenommen.

“Sie haben ein Projekt ausgesucht, das schlecht für die Umwelt ist, das unseren Lebensraum kaputt macht, und der einzige, der davon profitiert, ist der Konzern selbst,” meinte einer der Demonstranten.

Im Februar hatten die chinesischen Behörden grünes Licht für den Bau der Raffinerie bei Kunming gegeben, der Provinzhautpstadt von Yunnan. In der geplanten Anlage sollen auch Diesel, Benzin und Düngemittel hergestellt werden.

Dem Bürgermeister von Kunming zufolge ist das Projekt noch zu stoppen, sollten die meisten Menschen gegen den Bau sein.