Eilmeldung

Eilmeldung

Cannes: Vorhang auf für Bollywood

Sie lesen gerade:

Cannes: Vorhang auf für Bollywood

Schriftgrösse Aa Aa

Er ist einer der bekanntesten und beliebtesten Stars des indischen Kinos: Amitabh Bachchan. Der 70-Jährige kam diese Woche nach Cannes. Denn er spielt im Eröffnungsfilm “The Great Gatsby” mit. Und er krönte die Feiern zum 100. Geburtstag des indischen Kinos. “Das Cannes daran erinnert ist großartig oder zumindest, dass es die Aufmerksamkeit der restlichen Welt darauf lenkt und unser Kino wertschätzt”, so Bachchan. “Dass ich dann noch gefragt wurde, ob ich die Eröffnung zusammen mit Leonardo mache, das war eine unglaubliche Erfahrung.”

Ebenfalls dieses Jahr in Cannes: Die indische Schauspielerin Sonam Kapoor. Sie verkörpert fast 100 Jahre indisches Kino, denn sie stammt aus einer Filmdynastie: “Ich gehöre zur dritten Generation, meine Familie ist seit sechzig Jahren im Filmgeschäft”, so Kapoor. “Das indische Kino gibt es seit einhundert Jahren und seit sechzig Jahren mischen wir mit. Für mich ist das wirklich etwas Besonderes, ich spiele ja erst seit fünf Jahren. Bin also nur ein kleiner Mosaikstein. Es ist unfassbar.”

Die Filmfestspiele von Cannes feiern das Jubiläum des indischen Kinos u.a. mit der Weltpremiere des Films “Bombay Talkies”. In der Hauptrolle: Amitabh Bachchan. Kapoor und Bachchan sind beide der Meinung, dass sich das indische Kino zum Besseren entwickelt hat. Bollywood gehe einer strahlenden Zukunft entgegen. “Der indische Film ist besser geworden”, so Bachchan. “Wir haben einen ganzen Haufen junger Regisseure, Produzenten und Schauspieler, die außergewöhnlich talentiert sind. Sie kommen aus Gegenden, die bislang unbekannt waren oder aus kleinen Städten. Und sie machen tolle Filme”

“Bombay Talkies” besteht aus vier Kurzfilmen. Vier der besten indischen Regisseure haben die Streifen gedreht. Der Film ist Anfang Mai in Indien gestartet und läuft in Cannes außerhalb des Wettbewerbs.