Eilmeldung

Eilmeldung

Dänemark gewinnt Eurovision Song Contest

Sie lesen gerade:

Dänemark gewinnt Eurovision Song Contest

Schriftgrösse Aa Aa

Dänemark hat den 58. Eurovision Song Contest gewonnen. Emmelie de Forest war mit dem Ohrwurm Only Teardrops als Favoritin nach Malmö gereist und wurde den Erwartungen gerecht. Cascada aus Deutschland konnte nur einen enttäuschenden 21. Platz belegen. Glorious souverän gesungen von Natlie Horler fiel durch. Die Ränge zwei und drei belegten Aserbaidschan und die Ukraine . Alles in Allem war es ein gelungener Event ohne Zwischenfälle, und über geschmackliche Entgleisungen braucht man nicht zu streiten. Beim Eurovision Song Contest gilt: Das Auge hört mit. Und jeder interpretiert diese Vorgabe auf seine Weise, was den Unterhaltungsfaktor der Show garantiert. Die deutsche Juryvorsitzende Lena patzte bei der Punktevergabe, aber ihr mädchenhafter Charme machte das wett, und man sah es der Siegerin von 2010 nach. Also lautet das Fazit: keine Überraschungen, keine Skandale, keine Sensationen. Deutschland darf sich enttäuscht auf die Zukunft konzentrieren und auf eine neue Chance hoffen, kommendes Jahr in Kopenhagen.

Eurovision Song Contest – Finale in Malmö – Liveticker