Eilmeldung

Eilmeldung

Pakistans Opposition protestiert gegen Ermordung von Politikerin

Sie lesen gerade:

Pakistans Opposition protestiert gegen Ermordung von Politikerin

Schriftgrösse Aa Aa

Anhänger der pakistanischen Oppositionspartei PTI haben in der Hafenstadt Karachi gegen die Ermordung eines führenden Parteimitglieds protestiert. Zahra Shahid war am Samstag vor ihrem Haus von Unbekannten erschossen worden.

Die Partei des ehemaligen Cricket-Stars Imran Khan war bei den Wahlen vor gut einer Woche auf den dritten Platz gekommen. PTI wirft der in Karachi dominierenden Partei Wahlbetrug vor.

“Wir fordern Gerechtigkeit”, so eine Demonstrantin in Karachi. “Wir haben für ein neues Pakistan gestimmt, weil wir einen Wandel wollen, aber unsere Stimmzettel wurden gefälscht. Das kann man mit uns nicht machen. Wenns nicht anders geht, demonstrieren wir jede Nacht. Wir verlangen, dass wir uns in unseren eigenen Häusern sicher fühlen können. Wir lassen uns nicht einschüchtern. Dies ist unser Land.”

Bei Nachwahlen in mehr als 40 Wahllokalen in Karachi blieb es am Sonntag friedlich. Ergebnisse wurden zunächst nicht bekannt. Die erneute Abstimmung war wegen des Verdachts auf Manipulation angeordnet worden.

Laut vorläufigen Ergebnissen hat die Muslim-Liga des Ex-Premierministers Nawaz Sharif die Wahlen vom 11. Mai gewonnen.