Eilmeldung

Eilmeldung

Reaktionen auf Mourinhos Aus

Sie lesen gerade:

Reaktionen auf Mourinhos Aus

Schriftgrösse Aa Aa

Am Montagabend wurde der erwartete Schlussstrich gezogen:
Real Madrid und dessen Trainer Jose Mourinho beenden ihre Zusammenarbeit zum Ende dieser Saison; die spanische Presse verhöhnt den “Special-One”, wie er sich selbst bezeichnet und spricht vom schwachen Abschied durch die Hintertür.

Auch die Fans standen nicht mehr geschlossen hinter ihm:
“Er hätte schon ein Jahr früher gehen sollen. Er sollte sich schämen und ein bisschen mehr Respekt vor den anderen Personen haben. Zudem hat er seine Ziele hier nicht erreicht. Ich bin der Meinung, solche Typen sollten nach ihren Leistungen bezahlt werden. Nach dem Motto: Falls Du dieses Ziel errreichst, dann bekommst Du Deine 50 Millionen Euro und sonst gehst Du wieder. In Spanien gibt es viele Menschen, die mit weniger als 1000 Euro auskommen müssen.”

Aber die Fans sind gespalten; es gibt auch diejenigen, die Mourinho gerne weiterhin in Madrid gesehen hätten:

“Es ist schrecklich; meines Erachtens hat er bis hierher bei Real einen guten Job gemacht. Er hatte sicherlich seine Auseinandersetzungen mit wichtigen Leuten, er ist trotzdem ein guter Coach für Real Madrid.”

Drei Titel hatte Mourinho mit Real Madrid eingefahren. Doch weder die spanische Meisterschaft 2012, noch der spanische Supercup oder der nationale Pokalsieg 2011 konnten mit dem mithalten, was von ihm erwartet wurde.
Weder hat der Portugiese die Championsleague gewinnen, noch die Dominanz des Erzvivalen FC Barcelona beenden können.
Und dafür wurde er geholt.
Nach seiner Aussage geht bei Real nun im Jahr 2013 die schlechteste Saison seiner Karriere zu Ende; nun scheint der Weg frei zu sein, um zu Chelea London zurückzukehren.