Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich: Selbstmord aus Protest gegen die Homo-Ehe

Sie lesen gerade:

Frankreich: Selbstmord aus Protest gegen die Homo-Ehe

Schriftgrösse Aa Aa

Als einen zutiefst politischen Versuch, das Volk Frankreichs wachzurütteln, hat die Chefin der französischen Partei Front National den Selbstmord des 78-Jährigen bezeichnet, der sich gestern in der Pariser Kathedrale Notre-Dame vor den Augen der Besucher umgebracht hat. Offenbar wollte Dominique Venner, ein rechtslastiger Essayist, mit seinem Suizid gegen die jüngst beschlossene Homo-Ehe und die in seinen Augen fortschreitende Islamisierung Frankreichs protestieren. Das legen die letzten Blogeinträge nahe.

Frankreichs Innenminister Manuel Valls besuchte den Ort des Geschehens und sagte, Notre-Dame sei eines der schönsten Monumente von Paris und Frankreich, man sei sich sehr bewusst, wie symbolisch die Tat sei.

Venner hatte das Gesetz zur Homo-Ehe in seinem Blog als “infam” bezeichnet und beklagt, die Werte der Familie verlören an Bedeutung. Am selben Tag, an dem sich Venner an einem symbolträchtigen Ort das Leben nahm, feierten unterdessen Anhänger der Homo-Ehe das neue Gesetz an einem nicht minder symbolträchtigen Ort, auf der Place de la Bastille nämlich, die sich dort befindet, wo einst die Französische Revolution ihren Anfang nahm.