Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Hoffnung für syrische Friedenskonferenz

Sie lesen gerade:

Neue Hoffnung für syrische Friedenskonferenz

Schriftgrösse Aa Aa

Laut dem Sondergesandten der Vereinten Nationen für Syrien setzt die syrische Bevölkerung große Hoffnung auf die für nächsten Monat geplante Friedenskonferenz in Genf. Nach Gesprächen mit der arabischen Liga in Kairo erklärte Lakhdar Brahimi, sowohl die syrische Regierung als auch die Opposition würden an dem Treffen teilnehmen.

Die Genfer Friedensgespräche sollen am Mittwoch bei einem Außenministertreffen in Jordanien diskutiert werden.

Vertreter der syrischen Opposition erklärten nach einem Treffen in Spanien, die Zeit für Verhandlungen sei gekommen.

Es müsse eine politische Lösung für den Konflikt gefunden werden, so Moaz al-Khatib, der frühere Präsident des größten syrischen Oppositionsbündnisses, aber diese Lösung dürfe nicht zu Lasten der syrischen Bevölkerung gehen.

Derweil geht die Schlacht um die syrische Stadt Qusair unvermindert weiter. Laut Oppositionsaktivisten haben Regierungstruppen unterstützt von Mitgliedern der libanesischen Hezbollah-Miliz ihre Offensive fortgesetzt.