Eilmeldung

Eilmeldung

Sicherheitsvakuum auf der Sinai-Halbinsel

Sie lesen gerade:

Sicherheitsvakuum auf der Sinai-Halbinsel

Schriftgrösse Aa Aa

Militante Islamisten haben offenbar aufgrund eines massiven Militäraufgebots auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel sieben Gefangene freigelassen, die sie eine Woche zuvor verschleppt hatten.
Die jungen Männer wurden von der Stadt Al-Arisch nach Kairo gebracht, wo sie von Präsident Mohammed Mursi empfangen wurden.

Freigelassen wurden die 4 Soldaten und 3 Polizisten in Salah Al Din, nachdem das ägyptische Militär Druck auf die Kidnapper ausgeübt hatte.

Nassar Abed Al Gafour ist das Oberhaupt von Salah al-Din und fordert mehr Sicherheit ein.

“Wir stehen mit dem Staate Israel und der Hamas in Verbindung. Es gibt diverse Gruppierungen, die an dieser Region ein großes Interesse haben und dann Selbstjustiz üben wollen.”

Bereits des Öfteren haben militante Gruppierungen den Sinai als Basis benutzt, um sowohl Israel wie auch Ägypten zu anzugreifen.

Aufgrund des Camp David- Abkommens mit Israel von 1979 ist die Militärpräsenz Ägyptens auf der Sinai-Halbinsel stark eingeschränkt.