Eilmeldung

Eilmeldung

Die Börsen hängen an den Lippen der Zentralbankchefs

Sie lesen gerade:

Die Börsen hängen an den Lippen der Zentralbankchefs

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem eher beruhigenden Auftritt von US-Zentralbankchef Ben Bernanke vor einem Ausschuss des US-Kongresses war herausgekommen, dass einige Fed-Mitglieder das Bond-Aufkaufprogramm schon ab Juni zurückfahren wollen. “Auf einem der nächsten Treffen” schon könne das beschlossen werden, so Bernanke.

Die US-Aktienindizes Dow Jones und NASDAQ rutschten daraufhin noch am Mittwoch ab, zum Teil mehr als ein Prozent. Und am Donnerstag ging es weiter: Zwischen einem halben und einem Prozent büßten Dow und NASDAQ in den ersten Handelsminuten ein.

Nach einem Einbruch von mehr sieben Prozent an der japanischen Börse hatten Anleger in Europa ihre jüngsten Gewinne eilig in Sicherheit gebracht. Auch Industriedaten aus China hatten enttäuscht.

Der Eurostoxx verlor bis zum Nachmittag knapp 2,6 Prozent, der Dax in Frankfurt gut 2,7 und Zürich mehr als 2,8 Prozent.

“Die Geldpolitik entscheidet hier alles,” sagte Händler Robert Halver von der Baader Bank in Frankfurt.

Mit dpa, Reuters