Eilmeldung

Eilmeldung

Syrische Opposition entscheidet über Genfer Konferenz

Sie lesen gerade:

Syrische Opposition entscheidet über Genfer Konferenz

Schriftgrösse Aa Aa

In Istanbul hat ein dreitägiges Treffen der syrischen Opposition begonnen. Das wichtigste Oppositionsbündnis, die “Nationale Syrische Koalition”, will durch die Aufnahme von 25 zusätzlichen Mitgliedern ihren liberalen Flügel gegenüber dem islamistischen Flügel stärken. Außerdem soll über eine Beteiligung an der für Anfang Juni geplanten Friedenskonferenz in Genf entschieden werden.

“Es ist einiges unklar, was die Konferenz in Genf angeht. Wir sind für jede Konferenz, die einen Wandel herbeiführt von einer Diktatur zu einer gewählten Führung. Das wird unsere Bedingung sein. Wir akzeptieren keine Verhandlungen, bei denen nicht klar ist, dass Assad verschwindet!”, sagt Louai Safi von der Nationalen Syrischen Koalition.

Anfang Mai hatten sich Russland und die USA auf eine internationale Konferenz zur Beendigung des Bürgerkrieges in Syrien verständigt. Sie soll Anfang Juni stattfinden. Die in der Gruppe der “Freunde des syrischen Volkes” zusammengeschlossenen westlichen und arabischen Staaten beschlossen bei einem Treffen in der jordanischen Hauptstadt Amman, bei einem Scheitern der Genfer Konferenz, die Unterstützung für die Opposition weiter zu verstärken und alle anderen notwendigen Schritte zu unternehmen.

Weiterführende Links

Nationale Syrische Koalition (englisch, arabisch)

Coalition for Free Syria (englisch)

Syrian National Council (SNC) (englisch, arabisch)