Eilmeldung

Eilmeldung

London: Airbus mit brennender Düse sicher gelandet

Sie lesen gerade:

London: Airbus mit brennender Düse sicher gelandet

Schriftgrösse Aa Aa

Die Bilder sehen dramatisch aus: Aus der rechten Turbine eines Flugzeugs kommt Rauch, an der anderen fehlt ein Teil der Ummantelung, die Innereien sind zu sehen, gefilmt hat es ein Passagier. Schlussendlich konnten die Piloten den British-Airways-Flieger am Freitagmorgen aber sicher auf dem Londoner Flughafen Heathrow landen. Dort waren sie kurz zuvor auch gestartet, eigentlich wollten sie in die norwegische Hauptstadt Oslo fliegen. Daraus wurde nichts.

An Bord des Airbus A319 waren 75 Passagiere. Sie und die Besatzung wurden über die aufblasbaren Notrutschen an den Türen in Sicherheit gebracht. Der Flughafen sperrte vorübergehend beide Start- und Landebahnen. Laut British Airways kann es nun den ganzen Tag über Verspätungen und Flugausfälle geben.

Passagiere sind angehalten, ihren Flugstatus bei ihren Fluggesellschaften und online zu überprüfen (siehe untenstehende Links). Die Flughafenverwaltung schaltete zu diesem Zwecke am ganzen Flughafen kostenloses W-Lan frei, damit sich alle mittels ihrer Smartphones oder Laptops über ihre Flüge informieren können.

Die genaue Ursache für die Triebwerksschäden ist noch nicht klar. Augenzeugen berichten von einem Knall, British Airways sprach von einem technischen Problem, möglich ist auch, dass Vögel in zumindest eine der Düsen gerieten. Heathrow ist der verkehrsreichste Flughafen Europas.

Weiterführende Links

Seite des Flughafens Heathrow mit Fluginformationen
Kontaktdaten aller Heathrow anfliegenden Fluggesellschaften
Twitter-Konto von Heathrow mit Infos zu den Flügen
Facebook-Seite von Heathrow mit Infos zu den Flügen