Eilmeldung

Eilmeldung

Fußballfans drängen sich in Londoner Bars

Sie lesen gerade:

Fußballfans drängen sich in Londoner Bars

Schriftgrösse Aa Aa

Zehntausende deutscher Fußballfans sind in London, denn
dort findet im Londoner Wembley-Stadion das Champions-League-Endspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München statt, zum ersten Mal ein Match zwischen zwei deutschen Clubs. Die Fans sind guter Laune. Zwei Dortmund-Fans in einer Bar in der Innenstadt von London haben schon ein paar Bierchen zur Feier des Tages getrunken. Die beiden Freunde haben eine neunstündige Busfahrt hinter sich. Einer sagt: “Wir sind mit dem Bus hier angereist. Wir sind ungefähr neun Stunden gefahren. Haben schon ordentlich gefeiert im Bus und wollen uns heute abend natürlich das Spiel irgendwo in der Stadt anschauen, eventuell in einem Pub, auf jeden Fall da, wo richtig gute Stimmung ist.” Sein Kumpel will sich noch um Tickets bemühen: “Wir wollen versuchen, am Schalter noch Karten zu kriegen. Wenn es nicht klappt, ist es nicht so schlimm. Wir sind Dortmunder. Wir fahren hin. Mit oder ohne Karte.”

Auch die Bayern-Fans singen sich schon ein. Zwei Freunde aus München erzählen: “Wir machen noch ein bisschen Sightseeing hier in London, gucken uns die Stadt noch ein bisschen an und heute nachmittag fahren wir dann in den Park und da treffen wir uns dann mit den Fans und laufen dann zusammen ins Stadion.”

Ein Public Viewing hat die Stadt London nirgendwo eingerichtet, zum Leidwesen der Fans, aber zur Freude der Wirte. Etwa 150.000 deutsche Fans sind in London, aber nur etwa 50.000 haben Eintrittskarten. Das heißt also, dass an die 100.000 Bayern- und Dortmundfans sich in den Londoner Bars drängen werden, um zu sehen, wer 2013 zum Champion gekrönt wird.