Eilmeldung

Eilmeldung

Deutsche Zinsen für Portugals Mittelstand

Sie lesen gerade:

Deutsche Zinsen für Portugals Mittelstand

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Griechenland hat Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem auch Portugal weitere Erleichterungen bei der Haushaltssanierung in Aussicht gestellt.

Sollte das Land wegen der verschärften Rezession mehr Zeit für seine Defizitziele benötigen, könnte dies in Erwägung gezogen werden, sagte der niederländische Finanzminister in Lissabon. Voraussetzung sei aber, dass die Regierung an ihrem Spar- und Reformkurs festhalte.

Jeroen Dijsselbloem, Präsident der Eurogruppe:

“Die Budgetziele werden angepasst, Portugals Regierung bekommt ein weiteres Jahr. Sie ist fest entschlossen, auf dieser Grundlage mit den europäischen Partnern zusammenzuarbeiten. Und diese Partner sind wiederum fest entschlossen, Portugal zu unterstützen, wo immer und wann immer nötig.”

In Portugal verharrt die Wirtschaft in der Rezession. Das Bruttoinlandsprodukt soll um 2,3 Prozent schrumpfen, nach 3,2 Prozent 2012 – bei 5,5 Prozent Haushaltsdefizit und 124 Prozent Staatsverschuldung im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung.

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble
(CDU) will kleine und mittlere Unternehmen in Krisenländern wie Spanien oder Portugal unterstützen. Die Idee: Sie sollten über ein Globaldarlehen der staatlichen Förderbank KfW an einheimische Förderinstitute (wie das spanische Institut ICO) von den niedrigen Zinsen in Deutschland profitieren.

Mit Reuters, dpa