Eilmeldung

Eilmeldung

Made in France: Justice und Daft Punk legen neue Alben vor

Sie lesen gerade:

Made in France: Justice und Daft Punk legen neue Alben vor

Schriftgrösse Aa Aa

Das französische House-Duo Justice hat soeben sein zweites Live-Album auf den Markt gebracht: Access All Arens heißt es und wartet mit 14 Tracks auf. Aufgenommen wurde es in der Stierkampfarena von Nimes am 19. Juli 2012.

Xavier de Rosnay von Justice: “Es ist eigentlich kein neues Album. Es ist mehr oder weniger das Beste unserer beiden ersten Alben und unseres ersten Live-Albums. Für uns ist es wie damals, als es darum ging, Best-Of-Alben zu machen. Und dieses Album ist ein wenig so. Es ist ein Querschnitt der ersten sieben Jahre, als wir anfingen, Musik zu machen, seit unserem ersten Album.”

Wohl am besten bekannt ist ihr Hit D.A.N.C.E. aus dem Jahre 2007. In den vergangenen Jahren waren Justice in vielen Ländern der Welt unterwegs.

Das neue Album “Access All Arenas” ist seit diesem Mai zu haben.

Daft Punkt mit rasantem Erfolg

Das französische Elektro-Duo Daft Punk ist auf dem besten Weg, mit “Random Access Memories” das am schnellsten verkaufte Album des Jahres produziert zu haben. Die Single “Get Lucky” legte einen fulminanten Chartstart hin.

Es ist das vierte Studio Album von Daft Punk und ist musikalisch in den späten 70ern und früher 80ern verwurzelt. Speziell die Sounds des Achzigerjahre Los Angeles werden hier reflektiert.

Anders, als bei früheren Alben, waren diesmal echte Musiker im Studio, um die Instrumente einzuspielen. Der Einsatz von elektronischen Instrumenten wurde zurückgefahren. Für das Album haben Daft Punk außerdem mit Größen wie Panda Bear, Todd Edwards oder Chilly Gonzalez zusammengearbeitet.

Das Album ist seit diesem Mai in den Läden.