Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Schüsse auf Impfteam in Pakistan

Sie lesen gerade:

Erneut Schüsse auf Impfteam in Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

In Peshawar in Pakistan haben bewaffnete Unbekannte erneut ein Impfteam angegriffen. Eine pakistanische Helferin wurde erschossen, eine weitere verletzt. Die Frauen waren dabei, Kindern Poliotropfen zu geben. In den letzten Monaten wurden bereits mehrere Impfhelfer getötet. “Unser Team wollte keine Sicherheitskräfte in nächster Nähe haben. Sie haben vorgeschlagen, dass die Männer Abstand halten sollten,” meint ein Mitarbeiter.

Zwar hat sich niemand zum Anschlag bekannt. Doch die Taliban lehnen Polio-Impfungen in den Stammesgebieten ab – ihrer Meinung nach handelt es sich um Spionage. Andere Muslime vermuten, die Tropfen enthielten Schweinefleisch oder machten unfruchtbar.

Als Reaktion auf den Angriff hat die Weltgesundheitsorganisation in Pakistan ihre Kampagne gegen Kinderlähmung zum Teil unterbrochen. Erst wenn sich die Sicherheitslage bessere, sollen die Impfungen fortgesetzt werden, hieß es von einem UN-Mitarbeiter. Die Vereinten Nationen unterstützen die pakistanische Regierung im Kampf gegen Kinderlähmung, die in dem Land gehäuft auftritt.