Eilmeldung

Eilmeldung

Gefälschte Testergebnisse: Südkorea schaltet zwei Atomreaktoren ab

Sie lesen gerade:

Gefälschte Testergebnisse: Südkorea schaltet zwei Atomreaktoren ab

Schriftgrösse Aa Aa

Südkorea hat wegen Sicherheitsbedenken zwei Atomkraftwerke für mehrere Monate vom Stromnetz genommen. Der Grund seien gefälschte Testergebnisse von bereits verbauten Steuerleitungen, teilte das Handels- und Energieministerium mit.

Der Vizepräsident Han Jin-Hyun der Behörde versucht zu beruhigen:

“Wir erwarten eine noch nie da gewesene Verknappung des Stromangebots im Sommer. Wir werden alles versuchen, um die Nachfrage zu befriedigen, auch wenn wir zwei Atomkraftwerke vom Netz nehmen müssen”, sagte Jin-Hyun.

Bei den Leitungen handelt es sich um jene, die bei einem Störfall die Abkühlung des Kernbrennstoffs gewährleisten sollen. Sie sollen nun ausgetauscht werden.
Dies ist ein weiterer Rückschlag für die südkoreanische Atomindustrie. Letztes Jahr war bekannt geworden, dass Tausende Komponenten, die in Atomanlagen eingesetzt wurden, gefälschte Zertifikate hatten.