Eilmeldung

Eilmeldung

Geldbuße für vermasselten Facebook-Börsengang

Sie lesen gerade:

Geldbuße für vermasselten Facebook-Börsengang

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Börsenaufsicht SEC hat die Nasdaq (OMX) Gruppe zu 7,7 Millionen Euro Geldbuße verurteilt – wegen des verpfuschten Facebook-Börsengangs fast genau vor einem Jahr.

Nach der Börseneinführung zum Abgabepreis von 38 Dollar war der Preis der Aktie abgestürzt. Die Computer der Technologie-Börse Nasdaq waren mit dem riesigen Ordervolumen des 12-Milliarden-Euro-Deals überfordert und brachen zusammen. Mehr als 30.000 Order steckten im System fest. Panische Händler saßen stundenlang im Ungewissen.

Der Verdacht geschädigter Facebook-Aktionäre: Vor dem Hintergrund geschönter Zahlen hätte Großanleger mithilfe von Goldman Sachs und Morgan Stanley versucht, auf ihre Kosten Kasse zu machen.

Mit Reuters