Eilmeldung

Eilmeldung

Kathmandu gedenkt der Bergsteiger-Legenden

Sie lesen gerade:

Kathmandu gedenkt der Bergsteiger-Legenden

Schriftgrösse Aa Aa

Zum 60. Jahrestag der offiziellen Erstbesteigung des Mount Everest wurde in Kathmandu gefeiert, auch Reinhold Messner durfte nicht fehlen. Der Südtiroler erklomm 1978 gemeinsam mit Peter Habeler den höchsten Berg der Welt ohne künstlichen Sauerstoff und zwei Jahre später als erster Mensch im Alleingang.

Inzwischen ist es für Touristen fast ein Leichtes geworden, den Everst zu bezwingen, beklagen Alpinisten. Sherpas sorgen für die entsprechenden Vorbereitungen und präparieren eine Piste auf dem Weg zum Gipfel. 99,9 Prozent dieser Menschen würden den Aufstieg ohne diese Hilfen nicht schaffen, meint Messner.

Der Neuseeländer Edmund Hillary und der Nepalese Tenzing Norgay waren 1953 die ersten beiden Männer, die die 8848 Meter bis zum Gipfel hinter sich brachten. Das Gerücht, dass es bereits vor den beiden, nämlich 1924, die Erstbesteigung des Mount Everest gab, hält sich nach wie vor – Beweise gibt es jedoch keine. Zwei Briten hatten 29 Jahre vor Hillary und Norgay die Erstbesteigung gewagt, verschwanden jedoch spurlos.