Eilmeldung

Eilmeldung

Blockupy-Aktivisten belagern Frankfurter Bankenzentrum

Sie lesen gerade:

Blockupy-Aktivisten belagern Frankfurter Bankenzentrum

Schriftgrösse Aa Aa

Unter dem Motto “Widerstand im Herzen des europäischen Krisenregimes” haben sich hunderte Demonstranten in Frankfurt versammelt. Sie wollen den Zugang zur Europäischen Zentralbank, EZB, und anderen Finanzinstituten versperren. Die Blockupy-Bewegung spricht von mindestens 5.000 Teilnehmern, die Polizei zählte etwa 1.000.

Im vergangenen Jahr hatte die Stadt sämtliche Protestveranstaltungen verboten, diesmal sperrte die Polizei den Platz vor der EZB weitläufig ab. Im Westen der Stadt haben Dutzende Antikapitalisten ihre Zelte aufgeschlagen. “Unser Hauptanliegen ist, damit aufzuzeigen, dass das Krisenregime, das gerade in Europa herrscht, weder demokratisch legitim ist, noch in irgendeiner Weise für die Leute verantwortlich sich zeigt. Sondern wirklich für Profite arbeitet. Und da ist so ein symbolischer Ort, die EZB, die sozusagen der Ort der wirtschaftlichen und Finanzherrschaft über Europa ist,” so Blockupy-Sprecherin Ani Dießelmann.

Geplant ist auch eine Demonstration am Frankfurter Flughafen, um gegen die Ausweisung von Ausländern zu protestieren. Nach einer Gerichtsentscheidung sind allerdings höchstens 200 Protestler im Terminal erlaubt.