Eilmeldung

Eilmeldung

El Salvador: Beatriz darf Schwangerschaft beenden

Sie lesen gerade:

El Salvador: Beatriz darf Schwangerschaft beenden

Schriftgrösse Aa Aa

Eine kranke schwangere Frau in El Salvador, der das Oberste Gericht die Abtreibung ihres behinderten Kindes verboten hatte, darf einen Kaiserschnitt vornehmen lassen. Die junge Frau leidet unter einer Autoimmunerkrankung. Dem Baby fehlen große Teile seines Gehirns und es gilt als sicher, dass es gleich nach der Geburt stirbt.

Frauen-Aktivistin Irma Guirola zufolge hält sich das Gesundheitsministerium dennoch an die Entscheidung des Gerichts, da der Kaiserschnitt eine “vorgezogene Geburt” und keine Abtreibung sei.

In dem christlich geprägten Land sind Abtreibungen grundsätzlich verboten, auch wenn das Leben der Mutter in Gefahr ist. Falls eine Frau abtreibt, können sie und ihr Arzt im Gefängnis landen. Der Fall der jungen Frau, die in den Medien “Beatriz” genannt wird, sorgt in ganz Südamerika für Aufruhr. In Mexiko-Stadt demonstrierten Menschen vor der Botschaft von El Salvador gegen das strenge Abtreibungsgesetz.