Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich will den Gebrauch von elektrischen Zigaretten einschränken

Sie lesen gerade:

Frankreich will den Gebrauch von elektrischen Zigaretten einschränken

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreich will das Rauchen von elektrischen Zigaretten in öffentlichen Gebäuden und für Jugendliche unter 18 Jahren verbieten. Wie in Deutschland steigen auch in Frankreich immer mehr Menschen auf diese Alternative zum Tabak um.

Die französische Gesundheitsministerin Marisol Touraine will damit der Nikotinsucht vorbeugen: “Es kann ein hilfreiches Mittel sein, dass Raucher aufhören zu rauchen. Aber es könnte für diejenigen schädlich sein, die nicht rauchen aber auf diesem Weg mit dem Rauchen anfangen. Wir wollen für die elektrische Zigarette die gleichen Vorschriften wie für Tabak”, sagte Touraine.

Für den Großhändler elektrischer Zigaretten Emmanuel Clari geht dieses Vorhaben am eigentlichen Nutzen vorbei:
“Ich denke dieses Verbot ist zu streng. Das Ziel der elektrischen Zigarette ist ja nicht nur für mich, sondern auch für viele andere Kollegen in der Branche, sicherzustellen, dass die Menschen immer weniger Tabak konsumieren, da dies schädlich für ihre Gesundheit ist”, sagte Clari.

Elektrische Zigaretten, die eine nikotinhaltige Flüssigkeit verdampfen, werden in Frankreich immer beliebter. Nach jüngsten Studien hat sich die Zahl der regelmäßigen Raucher von elektrischen Zigaretten seit 2012 von etwa einer Million mittlerweile verdoppelt.