Eilmeldung

Eilmeldung

Geld spielt keine Rolle: Falcao wechselt nach Monaco

Sie lesen gerade:

Geld spielt keine Rolle: Falcao wechselt nach Monaco

Schriftgrösse Aa Aa

Der AS Monaco gibt das Geld weiterhin mit vollen Händen aus. Für die Dienste des kolumbianischen Stürmers Radamel Falcao zahlte der Aufsteiger in die erste französische Liga geschätzte 60 Millionen Euro an Atlético Madrid. Möglich machte diesen Trasnfer mal wieder Monacos Präsident, der milliardenschwere russische Unternehmer Dimitri Rybolowlew. Falcao erhält im Fürstentum einen Fünf-Jahres-Vertrag. Der AS Monaco soll auch Interesse am bisherigen Barca-Verteidiger Eric Abidal haben.