Eilmeldung

Eilmeldung

Hisbollah-Zelle in Nigeria ausgehoben

Sie lesen gerade:

Hisbollah-Zelle in Nigeria ausgehoben

Schriftgrösse Aa Aa

Im Norden Nigerias sind drei mutmaßliche Mitglieder der radikalislamischen Hisbollah-Miliz festgenommen worden. Bei der Durchsuchung ihrer Unterkünfte entdeckte die Polizei ein umfangreiches Waffenarsenal. Sichergestellt wurden Panzerfäuste, Bodenminen, Artilleriegeschosse, Dynamit sowie 17 Kalaschnikows mit 11.000 Schuss – alles allerdings in einem miserablen Zustand.

“Selbst wenn israelische oder westliche Interessen ihre Ziele waren, so arbeiten dort doch viele Nigerianer und die Ziele liegen in Nigeria. Also was immer sie anrichten wollten, es richtet sich nicht nur gegen Israel oder den Westen, sondern auch gegen Nigeria”, erklärte der Sicherheitsdirektor des Bundesstaates Kano, Brigadegeneral Olloyasu Abba.

Die Behörden untersuchen jetzt, ob es Verbindungen der Hisbollah-Zelle zu den Islamisten der Boko Haram gibt. Ein Bündnis der Salafisten mit der schiitischen Hisbollah wäre nach Ansicht von Beobachtern ungewöhnlich. Bislang hat es keinerlei Kontakte zwischen diesen Gruppen gegeben, die sich auf völlig entgegengesetzten Seiten des islamischen Spektrums befinden.