Eilmeldung

Eilmeldung

Motocross-Spektakel in Japan

Sie lesen gerade:

Motocross-Spektakel in Japan

Schriftgrösse Aa Aa

Schwarze Samurai, dröhnende Motorräder, fliegende Piloten – so etwas gibt es wohl nur in Osaka – und auch nur dann wenn dort in Japan ein Lauf zur Red Bull X-Fighters-Weltmeisterschaft ausgetragen wird, der vierte Lauf der Saison.

Während die Samurai vor der Kulisse des Schloßes von Osaka das Rahmenprogramm bestritten, standen die Motorrad-Artisten natürlich im Mittelpunkt – mit Doppelt- und Dreifach-Sprüngen, die den 11 000 Zuschauern immer wieder den Atem raubten.

Für den amtierenden Champion Levi Sherwood war schon im Viertelfinale Schluss. Lokalmatador Taka Higashino rotierte sich dagegen ins Finale – und drehte so schöne Pirouetten, dass er erstmals einen WM-Lauf gewann…

Zweiter wurde der WM-Führende Tom Pages aus Frankreich. Die X-Fighters Serie ist die bedeutendste Freistil-Motocross-Veranstaltung der Welt.