Eilmeldung

Eilmeldung

Erstes Todesopfer bei Protesten in der Türkei

Sie lesen gerade:

Erstes Todesopfer bei Protesten in der Türkei

Schriftgrösse Aa Aa

In der Türkei verschärfen sich die Proteste gegen Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan. In Ankara wie auch in Istanbul und Izmir toben erneut Straßenkämpfe. Nach einer Nacht der Gewalt wurde inzwischen das erste Todesopfer gemeldet: Ein zwanzigjähriger Türke starb, als eine Demonstrantengruppe von einem Taxi erfasst wurde.

Ministerpräsident Erdoğan macht Extremisten für die Ausschreitungen verantwortlich. Die Proteste eskalierten als die Polizei Tränengas und Wasserwerfer gegen friedliche Demonstranten eingesetzt hatte.

Im Gezi-Park in Istanbul haben die Proteste angefangen. Nun ist er zum Versammlungsort der Regierungsgegner geworden. Viele Demonstranten haben dort inzwischen Zelte aufgebaut.

Sie sagen, dass sie so lange bleiben wollen, bis Erdoğan geht.