Eilmeldung

Eilmeldung

French Open: ein Mittwoch ohne Sensationen

Sie lesen gerade:

French Open: ein Mittwoch ohne Sensationen

Schriftgrösse Aa Aa

Er hat den letzten deutschen Tennisprofi bei den French Open ausgeschaltet. Novak Djokovic gewann sein Viertelfinale gegen Tommi Haas in drei Sätzen. Der Weltranglisten-Erste machte in den entscheidenden Momenten die wichtigen Punkte. Tommi Haas, mit seinen 35 Jahren der älteste French Open Teilnehmer, machte sich das Leben zumeist selbst schwer, war aber immer wieder dran, Djokovic länger auf dem Platz zu halten. Letztlich gewann der Favorit aus Serbien mit 6:3, 7:6 und 7:5. Im Halbfinale wartet nun der Spanier Rafael Nadal. Die ehemalige Nummer 1 der Welt gewann gegen den Schweizer Stanislas Wawrinka in drei schnellen Sätzen.

Bei den Damen ist Maria Scharapowa auf dem besten Wege, ihren Titel aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen. Doch in ihrem Viertelfinale hatte sie zunächst große Mühe gegen Jelena Jankovic, die den ersten Satz mit 6:0 gewann. Danach kam Scharapowa aber immer besser in die Partie hinein, siegte letztlich mit 0:6, 6:4 und 6:3. Nächste Gegnerin ist Victoria Azarenka, die sich in zwei Durchgängen gegen Maria Kirilenko durchsetzte und somit ein russisches Halbfinalduell verhinderte.