Eilmeldung

Eilmeldung

USA und Russland bemühen

Sie lesen gerade:

USA und Russland bemühen

Schriftgrösse Aa Aa

sich weiter um Syrien-Friedenskonferenz

Die geplante Syrien-Friedenskonferenz soll nach den
Vorstellungen der USA und Russlands möglichst im Juli in Genf stattfinden. Das teilte der UN-Sondergesandte für Syrien, Lakhdar Brahimi, nach Konsultationen mit Regierungsvertretern der
beiden Länder in Genf mit. Moskau und Washington würden gemeinsam intensiv darauf hinarbeiten. Um die Konferenz vorzubereiten, werde es am 25. Juni ein weiteres Treffen geben. Die beteiligten Partner wollten die Konferenz ursprünglich Ende Mai oder wenigstens im Juni abhalten.

“Es gibt Gespräche unter Syrern in Kooperation mit anderen arabischen und weiteren Ländern,”, so Brahimi, “um eine Delegation der syrischen Regierung zu bilden, die für die Opposition akzeptabel ist.”

In Genf sei jetzt vereinbart worden, dass die Syrien-Konferenz mit einem zweitägigen Spitzentreffen unter Vorsitz von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon eingeleitet werde. Anschließend seien “intensive Verhandlungen zwischen den beiden syrischen Parteien” vorgesehen, bei
denen er als Vermittler agiere, erklärte Brahimi.