Eilmeldung

Eilmeldung

Mehrere Festnahmen in Neo-Nazi-Szene nach Tod eines linken Polit-Aktivisten in Paris

Sie lesen gerade:

Mehrere Festnahmen in Neo-Nazi-Szene nach Tod eines linken Polit-Aktivisten in Paris

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Angriff auf einen Aktivisten der politischen Linken in Frankreichs Haupstadt Paris hat die Polizei vier Tatverdächtige festgenommen. Es handle sich um drei Männer und eine Frau aus dem Umfeld der Neo-Nazi-Organisation “Junge Revolutionäre Nationalisten”, hiess es.

Der 18-jährige Clément Méric war am Mittwoch so stark verprügelt worden, dass er einen Hirntod erlitt.

Eine Augenzeugin berichtete, mehrere Leute hätten auf den jungen Mann eingeprügelt. Umstehende hätten versucht einzugreifen, das sei aber nicht möglich gewesen. Méric habe aus der Nase geblutet und Krämpfe erlitten.

Eine andere sagt, man habe versucht, sich schützend um ihn zu stellen. Es sei aber zu spät gewesen, alles sei sehr schnell gegangen. Méric sei mit dem Kopf auf einen Pfosten geschlagen und habe stark geblutet.

Frankreichs Innenminister Manuel Valls besuchte den Tatort. Er sprach von einem Zusammenhang zwischen den gewalttätigen Protesten gegen die Homoehe in den vergangenen Monaten und der Tat. Während der Proteste war der Ton zwischen den verschiedenen Fraktionen immer schärfer geworden.

Ein Kommilitone Mérics sagte bei einer Trauerveranstaltung vor der politikwissenschaftlichen Fakultät der Pariser Universität, manche hätten dessen Überzeugungen geteilt, er sei sehr berührt. Wenn jemand wegen seiner Ideen getötet werde, dann sei auch er davon betroffen.

Im Laufe des Tages fanden in mehreren Städten Frankreichs Gedenkveranstaltungen statt.