Eilmeldung

Eilmeldung

Gratisoper für Arbeitslose in Athen

Sie lesen gerade:

Gratisoper für Arbeitslose in Athen

Schriftgrösse Aa Aa

Musikgenuss, statt Krisenfrust, sagten sich rund 1500 arbeitslose Athener und folgten der Einladung der Nationaloper zur Gratisvorstellung im antiken Herodes Atticus Theater. “Wir haben uns dazu entschieden, weil wir unsere Augen nicht von den wahren Problemen der Gesellschaft verschließen dürfen”, so erklärt der künstlerische Leiter der Oper den Schritt. “Mit derartigen Veranstaltungen machen wir die Oper einem breiten Publikum zugänglich, denn diese Form von Unterhaltung kommt an.”

Eingeladen wurde das Publikum genauer gesagt zur Generalprobe der Neuinszenierung von Richard Wagners “Der Fliegende Holländer”.

“Ich fühle mich gut”, schwärmt eine arbeitslose Lehrerin. “So viele Leute wollen diese Inszenierung sehen, aber können es sich nicht leisten wegen der schlechten Lage. Das ist eine wunderbare Ablenkung von den Sorgen.”
“Angesichts der Krise sollte es mehr kulturelle Lichtblicke wie diesen geben. Denn Kultur baut einen wieder auf”, fügt ein anderer Operngast hinzu.

Der vom griechischen Opernregisseur Yannis Kokkos inszenierte “Fliegende Holländer” steht bis zum 13. Juni im antiken Theater auf dem Programm. Weitere Gratisvorstellungen für arbeitslose Opernliebhaber sind geplant.