Eilmeldung

Eilmeldung

Schauspielerin soll Gift-Briefe an Obama verschickt haben

Sie lesen gerade:

Schauspielerin soll Gift-Briefe an Obama verschickt haben

Schriftgrösse Aa Aa

Im Zusammenhang mit den Rizin-Briefen an US-Präsident Barack Obama ist laut Ermittlern eine 35-jährige Schauspielerin in Texas festgenommen worden. Sie wurde am Freitag dem Richter vorgeführt und wegen Versendung von Drohbriefen angeklagt. Ihr drohen bis zu zehn Jahre Gefängnis.

Die Frau, die in kleineren Rollen in Fernsehserien wie “The Walking Dead” mitspielte, soll vor zwei Wochen das FBI informiert haben, dass ihr Mann im Mai Briefe mit dem Gift Rizin an Obama, New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg und eine von Bloomberg mitbegründete Organisation gegen illegalen Waffenbesitz verschickt habe. Sie habe verdächtige Substanzen im Kühlschrank entdeckt und Rizin-Recherchen auf dem gemeinsamen Computer. Die Ermittler durchsuchten daraufhin das Haus.

Inzwischen soll die Frau gestanden haben, die Briefe selbst abgeschickt zu haben. Der Anwalt des Ehemanns teilte laut amerikanischen Medienberichten mit, dass der Mann sich habe scheiden lassen wollen. Das Paar erwartet das erste gemeinsame Kind, aus früheren Beziehungen hat die Schauspielerin bereits mehrere Kinder.

Rizin ist eine sehr toxische Substanz aus den Samenschalen der Rizinusstaude, ein Gegengift ist nicht bekannt.