Eilmeldung

Eilmeldung

Linker Herausforderer wird Roms Oberbürgermeister

Sie lesen gerade:

Linker Herausforderer wird Roms Oberbürgermeister

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Rom hat der linksgerichtete Herausforderer gewonnen – das findet vor allem deswegen Beachtung, weil es auch ein wichtiger Erfolg für die geschwächte und zerstrittene Linke insgesamt ist.

Ignazio Marino ist ein Politikneuling; bisher hat der 58-Jährige seinen Lebensunterhalt als
Arzt verdient, als Spezialist für Transplantationen auch in den USA. Er setzte sich in der Stichwahl mit 64 Prozent der Stimmen klar gegen Gianni Alemanno durch, den konservativen Amtsinhaber.

Insgesamt fanden Sonntag und Montag in fast siebzig Städten und Gemeinden Stichwahlen um die Bürgermeisterämter statt. In den wichtigen Städten gewannen ebenfalls linke Bewerber, wie in Ancona, Siena oder Brescia

Die Wahlbeteiligung war allerdings für italienische Verhältnisse sehr gering – sie lag bei gut 48 Prozent, in Rom sogar noch darunter.